Schlagwörter

Hate-Poetry im taz-Café

taz-Blog, Besprechung von Ebru Taşdemir: Genial immer wieder die Einwürfe von Mely Kiyak, die sie als „Pausenkalauer“ zum Besten gab wie beispielsweise ihren Aktenordner, in dem sie die handschriftlichen Briefe sammelt, die teilweise sogar mit getrockneten Blumen geschmückt sind. (Ganzen Beitrag lesen)

[Als wir unsere Besprechungen noch selber schreiben mussten.]

HatePoetry 12.01.30 Berlin 01k
Foto: Ebru Taşdemir