Schlagwörter

Sonderpreis „Journalisten des Jahres“

Sonderpreis „Journalisten des Jahres“ für Hate Poetry: „Der Zusammenschluss junger Journalistinnen und Journalisten verschiedener Redaktionen – alle mit Migrations-Hintergrund – setzt in Lesungen öffentlich Zeichen gegen die Anfeindungen, die ihnen täglich in den Kommentaren, Foren und Leserbriefen entgegen gebracht werden. Hate Poetry ist zur Marke und zum Vorbild für andere Redaktionen geworden: witzig, klug, unterhaltsam, schockierend und Augen öffnend. Er hilft zudem den betroffenen Journalisten, mit rassistischen Anfeindungen umzugehen.“ Sagt die Jury.


Foto: Thies Rätzke